Projektidee

Kurzskizze der Projektidee:

 

Also irgendwie hab ich mir (ohne je mehr als 2 Blogs überhaupt verfolgt zu haben) so vorgestellt, dass ich so ein bisschen aus meinem Leben plaudere, von Grüßen aus dem Mutterleib bis zum Suchen von Seelen, von alten Griechen und von jungen Menschen, von weisen Alten und von hoffnungsvollen Kindern, halt von so vielem, was das Leben einem so lernt, bis man die 40 überschreitet und ja, dann sitzt man da mit all den vielen gesammelten Weisheiten und Narreteien und will sie halt mal ordnen.

 

Würd mich echt tierisch freuen, wenn sich ein paar wohlgesinnte von Euch suchenden Seelen da draußen angesprochen fühlen würden von dem Einen oder manchmal auch eher nur von dem Anderen und mich durch ihre wertvolle Kritik und jeden Hinweis auf die kleinen und die großen logischen Lücken und Unwahrheiten schnell wieder auf die richtige Bahn setzen würden…

 

Mal sehen, wo die Reise hinführt…

 

 

Erstversuch

… stell Dir vor, es gäbe Blogs und keiner geht hin…

Zu meiner Zeit sagte man zu Blogs noch Krieg und wir fandens lustig.

Ich hab nie einen Blog erstellt, aber meinem Sohn versprochen, ich schreib ihm ein Buch über die wesentlichen Erkenntnisse aus meinem Leben, damit er sie später nicht vergisst…

Keine Ahnung, ob das in einem Blog funktioniert und ob meine bedauernswerten geistigen Ergüsse überhaupt jemanden interessieren.

Aber ich seh hier so einen Umfragebutton, also frag ich Euch einfach mal:

Was soll ich zuerst angehen?

Leben?

Wurzeln?

Hohe Berge, tiefe Täler?

Lust und Leidenschaft?

Erfolg.

Führung.

Ansichten und Einsichten.

Lust und Leidenschaft.

Frauen?

Der Sinn des Lebens?

Bipolare Ambivalenzen?

Let me know… and thx for sharing!

🙂