Femina – Lat. Die Frau

Sehr schöner Artikel, ich mag Deine Art zu schreiben!

Kann Mann eine Frau eigentlich verstehen?

Ungefähr vierzig Jahre lang hätte ich gesagt: NEIN. Umverhandelbar. Ein männliches Nein. Nein halt.

Inzwischen seh ich das aus einer anderen Warte. Wenn Mann erkennt, dass Frau auch nur in einer Welle von Hormonen und Gefühlen bewegt, von Eindrücken und Erlebnissen, von intellektueller Auffassungsgabe und neu hineingeboren in einem Rollenclash, der eigentlich den Mann ad absurdum führt, weil er außer als Samenspender nicht mehr unabdingbar zum Überleben gehört.

Da würde selbst Mann sich schwer tun. Abgesehen davon, dass Mann meines Erachtens nicht der stärkere Typ der menschlichen Spezies wäre. Was Frauen ertragen, könnten Männer niemals. Und Weicheier schon gar nicht. Memme oder Mädchen? Ne Memme, aber ganz ne harte…

Allein wenn Männer die Kinder unter Schmerzen gebären müssten, wäre der Planet sein Problem Überbevölkerung längst los.
Wenn nun aber gerade dieser Wechsel an Hormonen, der schlussendlich dazu führt, dass eine Frau erst überhaupt dieses wunderbare Geschenk des Lebens an sich selbst vollbringen kann, läge es dann nicht an uns als Gentleman, den Grad eines dahingehauchten Neins erst ordentlich zu reflektieren, bevor wir die Holde in die Wüste schicken, weil wir es ihr gerade mal wieder nicht so recht machen konnten (also auf deutsch: Die Zicke spinnt!!?)

Die schönsten Gespräche mit Frauen habe ich geführt, nachdem klar war, dass sie gerade unzurechnungsfähig sind und daher egal was sie sagen, eigentlich gerade nur um Liebe buhlen. Wie schwach (oder einfach nur zu groß und stark?) kann Mann sein, das nicht zu sehen und zu verstehen und sich stattdessen in die Frage zu vertiefen, wieviel Ja in Nein steckt und warum ein Vielleicht eher dann doch ein Ja sein könnte? 😉

Ob Ja oder Nein, man sieht’s doch eh nur an den Augen, denn die lügen nicht, wen kümmert’s, wenn Frau da mal ein paar Wörter vertauscht? In Ekstase habe ich auch bestimmt schon mal „Oh Uschi“ statt „Helga“ gerufen, da muss man ja jetzt auch nicht gleich ein Fass aufmachen deswegen, oder… 😉 ?

Allen Frauen da draußen wünsche ich, dass sie weiterhin so kompliziert bleiben. Was macht ein Schlösser-Fan sonst mit all seinen Dietrichen, wenn die Schlösser alle nicht mehr wären? Und um wie viel weniger wär das zu erstürmende Schloss begehrenswert, wenn doch der Weg bis zu der höchsten Zinne Aussicht und dann im Rittersaal das herrlichste Mahl mit dem Schulbus zu erreichen wär und bis zur Zinne führt der Aufzug…

Verstehst das Weib Du nicht, so tanz nach ihrer Pfeife.
Versteh das Weib und sie tanzt gern und gut bisweilen nach Deiner.

Lipstickstories.

Wir lachen. Wir weinen. Wir lieben. Wir schreien.
Wir küssen. Wir umarmen. Wir kämpfen. Wir strahlen.
Wir lästern. Wir zweifeln. Wir zicken. Wir begreifen.
Wir lernen. Wir leiden. Wir leben. Wir bleiben!

Frauen.
Unter sich, können sie die besten Freundinnen und die besten Feinde sein. Wir sind ehrlich zueinander und doch reden wir hinter dem Rücken über ein paar Details die Auge in Auge verschwiegen werden. Wir regen uns darüber auf, dass eine Bekannte aus dem Freundeskreis über dein Make-Up auf der letzten Party hergezogen hat und vergessen dabei, dass wir vor kurzem über ihre angeklebten neongrünen Kunstnägel nicht gerade niveauvoll gesprochen haben. 
„Frauen sind schwierig“, das hören wir oft und wissen es auch.
„Sie sagen etwas und meinen es nicht so“. Nein bedeutet ja, Ja bedeutet nein. Wie denn nun eigentlich? 
‚Wieso versteht er mich nicht?‘ fragen wir uns, wenn wir ihm sagen, dass alles ok ist, obwohl er…

Ursprünglichen Post anzeigen 259 weitere Wörter

Ein Kommentar zu “Femina – Lat. Die Frau”

  1. Für alle Freundinnen und Frauenversteher kommt hier ein Buchtipp: „Du bist wie ich, nur anders“ von Stefanie Dracker und Barbara Werner. Hab das Buch von einer Freundin geschenkt bekommen und möchte den Titel gerne weitergeben und hoffe, es findet Anklang. Liebe Grüße, K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s